Geschichte

Ein Weg und ein Ziel: Seit über 50 Jahren!

Als 1956 das Transportunternehmen von Johann Huber gegründet wurde, war man stolz, mit 3 LKWs als eine der wenigen regionalen Transportfirmen seine Dienste anbieten zu können. Heute sind wir nicht nur eine der führenden Speditionen in der Steiermark sondern unter anderem auch Mitbegründer der Speditionskooperation „Systempo GmbH“, erfolgreicher Partner der deutschen Speditionsgruppe „Emons“ und führen ein eigenes Zollbüro in Niklasdorf. Weiters befinden sich drei Autohäuser in Bruck an derMur, Niklasdorf und Kapfenberg in unserer Firmengruppe.

Ob einfache Transportdienste oder Speziallösungen wie Gefahrengut-, Schwer- oder Expresstransporte, in Österreich oder international – wir sind stets bemüht, unseren Auftraggebern und Partnern ein ausgezeichnetes Service bieten zu können. Wir legen großen Wert auf fachgerechte Beratung sowie die sorgfältige Ausarbeitung von Logistik- und Transportkonzepten, um die Waren optimal zur rechten Zeit an den rechten Ort zu bringen. Wir nehmen‘s persönlich!

Von Anfang bis heute...

1956 Unternehmensgründung durch Johann Huber
1958 Erweiterung von Schotter- und Kohletransporte auf Straßenbau
1960 Erstmaliger Einsatz von Sattelzügen bringt mehr Flexibilität
1960 Anschaffung des 1. Silo-LKWs
1967 Beginn der Sand- und Schottergewinnung in Seewiesen
1976 Umzug in das neue Firmengebäude in St. Lorenzen im Mürztal
1976 Erster Werkstättenvertrag mit „ÖAF–Gräf & Stift AG“ und „MAN“
1979 Walter Huber übernimmt die Geschäftsführung
1984 Eröffnung des BMW-Autohauses für die Bezirke Bruck und Mürzzuschlag
1985 Kauf der Spedition „Ranninger“
1986 Erstes Outsourcing-Projekt: „Terranova“ Werk St. Martin
1988 Bau einer Speditionsumschlagshalle und Übernahme „Schweinzer Transporte“
1993 Startschuss für den Paketdienst „General Parcel Austria“
1993 Gründung der Bereiche Sammelgutverkehre und Verteilverkehr Obersteiermark
1996 Eröffnung des eigenen Zollbüros in Niklasdorf
1999 Mitbegründung der Speditionskooperation „Systempo GmbH“
2000 „Emons“ – Partnerschaft mit der deutschen Speditionsgruppe am Stückgutsektor
2000 „Erzherzog Johann Preis“ für das beste steirische Unternehmen im Bereich Verkehr
2004 Internationale Stückgutanbindung an „Systemline“, Fuhrparkübernahme „Baumit“ Bad Ischl
2005 Erweiterung unserer Lagerflächen

2007 Übernahme des Mürztaler Transportunternehmens Matscheko GmbH

2007 Verleihung des steirischen Landeswappens

2009 Errichtung zusätzlicher Lagerkapazitäten in St. Lorenzen im Mürztal

2010 Johann Huber tritt ins Unternehmen ein und übernimmt neben Walter Huber die Geschäftsführung

2010 Erweiterung des Geschäftsbereichs in Transport von Fließmittel (Betonzusatzmitteln)

2011 Beginn der Partnerschaft mit osteuropäischen Transportunternehmen

2012 Übernahme der Geschäftstätigkeit der Fa. Bagary (bzw. Schigert & Kern) und Standorteröffnung in Graz Seiersberg

2015 Unterzeichnung Systempartnervertrag mit der Fa. Timesped und Übersiedlung nach Graz Kalsdorf

2015 Übernahme Transportbereich "Kipper" der Fa. Riegerbauer